Weblinks

Im Folgenden einige Weblinks, von denen wir denken, das Mitarbeiter und Unternehmen hierauf immer mal wieder zurückgreifen können, um sich neutral zu informieren.

Rechtsnormen im Arbeitsschutz

Die Berufsgenossenschaften als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung bieten umfassende Zusammenstellungen relevanter Rechtsnormen im Arbeitsschutz an. Hier finden Sie eine strukturierte Auflistung von Gesetzen, Verordnungen, technischen Regeln etc.
www.vbg.de/bt/gesetze-vorschriften/index.html

Leitlinienregister für Patienten

Als Patient-in, auf der Suche nach neutraler Information, können Ihnen die folgenden Leitlinien eine Orientierungshilfe bieten. Evidenz- und konsensbasierten S3 Leitlinien werden von den medizinischen Fachgesellschaften entwickelt. Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) stellt als Dachverband kostenfrei und öffentlich das Leitlinienregister zur Verfügung.
www.awmf.org/leitlinien.html

Arbeitsbedingungen und Gefahrstoffe

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin bietet fundierte Information zu verschiedenen arbeitsmedizinischen und sicherheitstechnischen Themen, wie z.B. Arbeitsbedingungen, Gefahrstoffe, Demographie, Belastungsfaktoren etc.
www.baua.de/de/Themen-von-A-Z/Themen-von-A-Z.html

DGUV

Der Verband "Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung" (DGUV) ist der Spitzenverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand. Prävention, Rehabilitation und Entschädigung sind die zentralen Aufgaben. Neben sehr profunden Präventionsangeboten finden sich Gutachter für Berufskrankheiten und Arbeitsunfälle sowie kostenlose Medienangebote.
www.dguv.de

Chemikaliensicherheit

Im Mittelpunkt der Arbeit des Bundesinstitut für Risikobewertung steht der Mensch als Verbraucher. Es finden sich Informationen zu Lebensmittel-, Produkt- und Chemikaliensicherheit.
www.bfr.bund.de/de/start.html

VDSI

Der VDSI ist deutschlandweit der größte Fachverband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit. Die Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich, der Verband ist wirtschaftlich unabhängig. Neben interessanten Fortbildungen werden insbesondere aktuelle Arbeitsschutzthemen sehr gut aufbereitet und fachlich kommentiert.
www.vdsi.de

Arbeitsschutz in Europa

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz stellt Informationen zur Risikoprävention in allen Europäischen Sprachen zur Verfügung.
https://osha.europa.eu/de?set_language=de

Finnisches Institut für Arbeitsmedizin

Das Finnische Institut für Arbeitsmedizin bietet viele Informationen zu arbeitsrelevanten Faktoren, auf Englisch, Schwedisch oder Finnisch.
www.ttl.fi/en/Pages/default.aspx

„Work-Ability-Index“

Im Rahmen der psychologischen Gefährdungsbeurteilung lohnt sich ein Blick auf den Work Ability Index (WAI) als Messinstrument zur Erfassung der Arbeitsfähigkeit von Erwerbstätigen.
www.arbeitsfaehigkeit.uni-wuppertal.de/index.php?der-wai

Französisches Arbeitsministerium

Das Französische Arbeitsministerium bietet auf dieser Seite viele praktische Tipps, die sehr gut nach Risiken und Berufsgruppen strukturiert und geordnet sind.
www.travailler-mieux.gouv.fr